Organistrum - Sinfonia - Bosch - Bawrenleier - Barock - Niedergang - Wiederentdeckung

Drehleiern des Barock

Im 18. Jahrhundert erlebte die Drehleier in Frankreich eine neue Blüte und wurde technisch erheblich verbessert. Sogar bei Hofe wurde das Spiel auf dem vormaligen Bauerninstrument salonfähig. 

Baton baute die erste Drehleiern mit gitarren- oder lautenförmigen Klangkörpern. Das ehemals einfache Äußere wurde nun ganz im Stil der Zeit kunstvoll mit Ornamenten und Intarsien verziert.

Zahlreiche französische Komponisten wie Boismortier, Baton, Chedeville und Michelle Corette schrieben "a la mode" für die Drehleier. Aber auch Wolfgang Amadeus Mozart und sein Vater Leopold, Josef Haydn und Antonio Vivaldi widmeten sich dem nun modernen Musikinstrument.

Aus dem Musikinstrumentenmuseum der Uni Leipzig

Sammlung Schallaböck