Thomas M. Schallaböck MAS
All pages copyright

Dulcimer

Zitherinstrumente gibt es schon in der Antike, das links abgebildete Scheitholz wurde ab dem Spätmittelalter gespielt: zwei Bordunsaiten und zwei unisono gestimmt Melodiesaiten werden mit einem Plektron angezupft. Aus dem Scheitholz, welches einen sehr bescheidenen Klangkörper und damit auch Klang hatte, entwickelte sich in den USA vor ca. drei bis vier Jahrhunderten das (Plucked) Dulcimer, welches sich zwar in der Lautstärke von seinem historischen Vorläufer aber nicht in der Spieltechnik und den damit verbundenen musikalischen Möglichkeiten unterscheidet.

 Im Konzert verwenden die Ensembles von "Alte Musik Salzburg Austria":
Dulcimer

 

Hörbeispiele

Meie din

Valentinstanz

In meinem kleinen Apfel

Der Kuckuck und der Esel